Chronik der Feuerwehr




10.11.1895 Es war den Bemühungen des Lehrers Riemerschmid zu verdanken, dass die freiwillige Feuerwehr Ehrenberg und Angkofen gegründet wurde. Bei einem Vortrag appellierte er an die Versammelten, dem Verein recht zahlreich beizutreten.
Dieser Aufforderung folgten fast alle Pflichtfeuerwehrmänner von der Gemeinden Ehrenberg und Angkofen, so dass in der Stammliste für den Gründungstag, den 10.11.1895, 22 Mitglieder eingetragen wurden.
Der Gründung folgte die Statutenberatung und die Wahl des Verwaltungsrates.
Gewählt wurden:
1.Vorstand Martin Schaller, Bürgermeister von Ehrenberg
2.Vorstand Michael Hainzinger, Bürgermeister von Angkofen
Kommandant Mathias Schmid, Gütler aus Ehrenberg
Adjutant Josef Schreistetter, Schmiedmeister aus Ehrenberg


1896 In diesem Jahr wurden weitere 23 Mitglieder dazugewonnen, so dass man am Ende des Jahres schon 45 Mitglieder zählen konnte. In einem Schreiben des königl. Bezirksamts Pfaffenhofen wird ein Zuschuss von 50 Mark zur Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen bewilligt.

1897 Ein weiterer Zuschuss von 50 Mark.
Verzeichnis der im Regierungsbezirk Obb. vom 1.10.1896 bis 30.9.1897 vorgekommenen Brandfälle. Darin wird erwähnt, dass der Kreis Pfaffenhofen eine unverhältnismässige hohe Zahl an Brandfällen hatte, davon 46 Hausbrände, kein Waldbrand, und 3 Blitzschläge.
Kommentar: "Sollte dies, da nur 3 Blitzschläge zu verzeichnen sind, etwa mit dem niedrigen Hopfen-Preisen zusammenhängen?"
Ende 1897 zählte die freiwillige Feuerwehr bereits 51 Mitglieder.

31.10.1898 Im Landkreis Pfaffenhofen beträgt die Zahl der Feuerwehren - 50 bei 77 Gemeinden. Zahl der Brände: 38, Blitzschlag 3.
Ehrenberg: Einwohner 130, Feuereimer 21, Feuerleitern 2, Feuerhaken 3. Bei Kontrolle im guten Zustand.
Im Jahr 1898 konnte man 9 Eintritte verzeichnen, was die Mitgliederzahl auf 60 Männer erhöhte.

1915 zählte man 40 aktive Mitglieder.

1916 werden im Jahresbericht 32 Aktive aufgeführt. Davon sind: 7 Steiger, 16 Spritzenmänner, 7 Ordnungsmänner, Kommandant, Vorstand.

1917 Distriktszuschuss: 50 Mark für Schläuche.
Im Jahresbericht werden 30 Aktive angegeben. Es wurden insgesammt 4 Übungen abgehalten, 1 Generalversammlung und eine Verwaltungsratsitzung.

1918 Jahresbericht: aktive Mitglieder: 26. Davon sind: 6 Steiger, 12 Spritzenmänner, 5 Ordnungshüter, Kommandant, Vorstand, Adjutant.
Inventar: 2 Saug- und Druckspritzen, 6 Eimer, 110m Schläuche, 1 Anstelleiter, 2 Laternen, 9 Kuppelstücke, 20 Messing-Helme, 13 Steigergurte, 2 Spritzenmannsgurte, 6 Chargiertengurte, 1 Signalhorn, 2 Hupen, 18 Pfeifen, 20 Steigerbeile, 2 Feuerfahnen, 40 Cocarden.

1933 zählte man 54 Mitglieder.

1946 zählte man 49 Mitglieder.

1953 Am 8.10.1953 wird ein Feuerschutzplan von der Gemeinde Ehrenberg aufgestellt. Nach dessen Angaben waren 37 aktive Mitglieder gemeldet. Der Jahresplan umfasste 4 Hauptübungen und 12 Schulübungen nach Bedarf.
Geräte: 1 Flader-Tragkraftspritze Bj. 1930, 1 Schubleiter 10m lang, ca. 350 m Schläuche, 1 Gasmaske.
Geräteunterkunft: Feuerwehrgerätehaus in Gittenbach
Kommandant: Martin Baur, Ehrenberg
Stellvertreter: Johann Thalmeir, Gittenbach
Löschwasser: Ehrenberg 125 cbm
Angkofen - mit starkem Zulauf
Eutenhofen 250 cbm
Gittenbach 350 cbm und 120 cbm
Grubhof - Teich
Der Feuerlöschweiher von Ehrenberg wurde bei einer Ortsbesichtigung am 2.12.1953 vom Landratsamt und dem Wasserwirtschaftsamt als ungenügend beanstandet.

1954 setzte man den Löschweiher instand.

1955 Nach einen Brand wurde ein betonierter Feuerlöschteich errichtet.

1958 Neuwahlen 1. Vorstand Hammerschmid Johann, 1. Kommandant Hegenauer Georg sen.

20.3.1961 Gemeinderatsbeschluss von Ehrenberg zur Trennung von FFW Angkofen.

10.8.1961 Bestandsaufnahme der FFW Ehrenberg/Angkofen:
235m B-Schläuche, 200m C-Schläuche, 4 Ansaugschläuche, 1 Dreiverteiler, 1 Zweiverteiler, 3 Reduzierungen, 8 Schutzanzüge, 3 Röcke, 3 Hosen,12 Helme, 4 Mützen, 1 Schubleiter, 1 Gerätewagen mit Spritze, 2 Laternen, 3 Feuerhaken, 2 Schlauchhaspeln, 1 Pickel, 1 Schaufel, 1 Motorspritze Fabrikat ´Flader´ Bj. 30 mit Gerätewagen.
Das Feuerwehrgerätehaus in Gittenbach hat eine Länge von 9,45 m und eine Breite von 4 m und eine lichte Höhe von 2,35 m. Es hat ein Walmdach. Die Umfassungswände sind 24 cm stark. Türe, Tor und Fenster sind einfach hergestellt. Das Vorhaben dürfte ca. 30-35 Jahre alt sein. Der jetzige Wert (16.5.1961) wird auf ca. 2100 DM geschätzt.
Ende 1961 Trennung der FFW Ehrenberg von Angkofen und Verteilung des vorhandenen Materials
1/3 für Ehrenberg (Gerätschaft oder Geldersatz)
2/3 für Angkofen

1962 Neugründung der FFW:

  Angkofen Ehrenberg
Gründungsdatum 30.5.1962 12.5.1962
Kommandant Georg Sieber Hegenauer Georg
Stellvertreter Ferdinand Hammerschmid Anton Burghard
Vorstand Josef Demmelmeier Johann Hammerschmid
Schriftführer Johann Thalmeir Franz Radlmeier
Kassier Johann Thalmeir Michael Loibl
Gerätewart Rupert Loy Heinrich Hartl
Aktive Mitglieder 26 26
Passive Mitglieder 11 10
Gerätestand 1963 Tragkraftspritze Ziegler Bj.1962,
Tragkraftspritzenanhänger,
300m B-Schläuche,
125m C-Schläuche.
Tragkraftspritze Ziegler Bj.1962,
Tragkraftspritzenanhänger,
200m B-Schläuche,
60m C-Schläuche.
Gerätehaus Gittenbach 1962 Neubau in Ehrenberg
   
Einweihung der Ehrenbergers Feuerwehrhauses 1962

1972 Die Orte Angkofen, Ehrenberg, Eutenhofen und Gittenbach werden zu Pfaffenhofen eingemeindet. Da die Feuerwehr ihrer drohenden Auflösung (durch die Eingemeindung) entgehen wollte, entschloss man sich wieder zu einer Gemeinschaftsfeuerwehr mit der ebenfalls durch Pfaffenhofen eingemeindeten ehemaligen Gemeinde Angkofen. Die Feuerwehr Ehrenberg wird seitdem als Nebenwache von Pfaffenhofen bezeichnet.

21.11.1973 1. Vorstand Hegenauer Georg sen., 1. Kommandant Weingartner Richard

02.11.1979 1. Vorstand Brückler Martin, 1. Kommandant Hegenauer Georg jun.

1985 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen


1991 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
1. VorstandFuß Josef
2. Vorstand Papperger Anton
1. KommandantHegenauer Georg jun.
2. KommandantSieber Wilhelm
KassierBrückler Martin
1. VorstandFuß Josef
2. Vorstand Fasold Anton
1. KommandantHegenauer Georg jun.
2. KommandantPapperger Anton
KassierHammerschmid Georg
2. KassierHegenauer Manfred
SchriftführerinBlodow-Roloff Irene


04.08.1991 Gründung des Vereins "Freiwillige Feuerwehr Ehrenberg, Angkofen, Eutenhofen, Gittenbach" mit 138 Gründungsmitgliedern.

28. Mai 1994 Fahnenmutterbitten

28. Januar 1995 Schirmherrnbitten

25. März 1995 Patenbitten

Fahnenweihe:
1. Festtag Freitag 30.6.1995
2. Festtag Samstag 1.7.1995
3. Festtag Sonntag 2.7.1995

Link Fahnenweihe

4.4.1995 Der Verein wird als gemeinnütziger und eingetragener Verein geführt.

30.6. - 2.7.1995 100jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe. (siehe Fahnenweihe)

Bestand Feuerwehrgeräte:
Mercedes-Benz TS F, 18 Feuerwehrhelme mit Nackenschutz, 30 Dienstanzüge oliv, 16 Hakengurte, 16 Paar Gummistiefel mit Stahlkappe, 5 Warnwesten, 4 C-Rohre, 1 B-Rohr, 180 m C-Schläuche, 330 m B-Schläuche, 3 explosionsgeschützte Lampen, 3 Schlauchbrücken, 2 Warndreiecke, 1 Verbandskasten, 1 ABC Feuerlöscher, 2 Sack Ölbindemittel, 1 Pickel,1 Spaten, 2 Schaufeln, 1 Brecheisen, 2 Reservekanister à 20l, 1 Feuerwehraxt.

Alle Anschaffungen seit 1972 werden über die Hauptwache Pfaffenhofen beantragt und bezahlt. Es wurden von Zeit zu Zeit die Geräte bis zum heutigen Stand aufgestockt und modernisiert.

28.02.1997 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
1. VorstandFuß Josef
2. Vorstand Loibl Michael
1. KommandantHegenauer Georg jun.
2. KommandantPapperger Anton
KassierHammerschmid Georg
SchriftführerinBurghard Gerlinde


21.10.2000 - 30.10.2001    Neubau Gerätehaus in Eigenregie www.ehrenberg-online.de/ffw/neubau.htm



02.03.2001 Jahreshauptversammlung. Beitagserhöhung auf 10.- €

06.10.2001 Altes Feuerwehrhaus abgerissen

09.12.2001 Einweihung des Feuerwehrhauses

14.08.2002 Offizielle Fahrzeugübergabe Mercedes-Benz TS F


29.03.2003 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
1. VorstandHammerschmid Georg
2. Vorstand Loibl Michael
EhrenvorstandFuß Josef
1. KommandantHegenauer Georg
2. KommandantHirschberger Johann
KassierPapperger Anton
SchriftführerinBurghard Gerlinde
GerätewarteLoibl Michael jun.
Baur Thomas
Beisitzer Baur Thomas
Papperger Martina
Riedl Christian
Riedl Marlies


19. Mai 2007 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
1. VorstandChristian Riedl neu gewählt
2. Vorstand Michael Loibl im Amt bestätigt
1. KommandantGeorg Hegenauer jun.im Amt bestätigt
2. KommandantMichael Loibl jun.neu gewählt
1. KassierThomas Roßmeierneu gewählt
2. KassierBernhard Kreitmairneu gewählt
SchriftführerManfred Hegenauerneu gewählt
KassenprüferMichael Bogner
Georg Baur
neu gewählt
im Amt bestätigt



15. Februar 2013 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
1. VorstandStefan Hegenauer neu gewählt
2. Vorstand Michael Loibl im Amt bestätigt
1. KommandantChristoph Pappergerneu gewählt
2. KommandantMichael Loibl jun.im Amt bestätigt
1. KassierThomas Roßmeierim Amt bestätigt
2. KassierTheresa Reisingerneu gewählt
SchriftführerManfred Hegenauerim Amt bestätigt
KassenprüferMichael Bogner
Georg Baur
im Amt bestätigt
im Amt bestätigt



08. Februar 2019 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
1. VorstandStefan Hegenauer im Amt bestätigt
2. Vorstand Stefan Loibl neu gewählt
1. KommandantChristoph Pappergerim Amt bestätigt
2. KommandantMichael Loibl jun.im Amt bestätigt
1. KassierThomas Roßmeierim Amt bestätigt
2. KassierChristine Reichenederneu gewählt
SchriftführerinChrista Hartlneu gewählt
KassenprüferGeorg Baur
Christian Riedl
im Amt bestätigt
neu gewählt


Fahrzeugweihe 11.06.2016
Fahrzeugweihe 11.06.2016



Postanschrift FF Ehrenberg:

Freiwillige Feuerwehr Ehrenberg
Am Kreuzberg 1a
85276 Pfaffenhofen / Ehrenberg

Impressum